Bild rund ausschneiden: So geht’s schnell und einfach

Martin Maciej

Mit Bildbearbeitungsprogrammen könnt ihr Bilder natürlich auch zuschneiden. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, ein Bildelement rund auszuschneiden, zum Beispiel, um ein schönes Profilfoto für den Lebenslauf zu erhalten.

Für diesen Zweck könnt ihr auf verschiedene kostenlose Bildprogramme zugreifen, so etwa auf GIMP.

paint-net-elliptische-auswahl

Bild rund zuschneiden in GIMP und per App

  1. Öffnet GIMP und ladet das gewünschte Bild, das ihr bearbeiten wollt.
  2. Steuert die Werkzeugauswahl an.
  3. Hier findet ihr ein Kreissymbol mit der Bezeichnung „Elliptische Auswahl“.
  4. Drückt auf den Startpunkt für eure runde Bildauswahl.
  5. Haltet die Maustaste gedrückt und zieht den Kreis über den gewünschten runden Bildausschnitt.
  6. Lasst die linke Maustaste los.
  7. Über „Strg“ + „C“ könnt ihr den Bildausschnitt in die Zwischenablage kopieren.
  8. Öffnet eine neue Bilddatei und fügt den Ausschnitt ein.

Zusätzlich könnt ihr den weißen Hintergrund entfernen. Das empfiehlt sich, wenn ihr den runden Ausschnitt in ein weiteres Bild einfügen wollt. An anderer Stelle zeigen wir euch, wir euch, wie ihr den Hintergrund in GIMP transparent machen könnt. Die Anleitung funktioniert auch bei vielen weiteren Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder Paint.NET.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung).

Auch auf dem Smartphone könnt ihr Bilder rund ausschneiden. Verwendet hierfür zum Beispiel die Anwendung „Round Photo“ (Android) oder „PicsArt“ (iPhone).

Round Photo-Runde Bilderrahmen
Entwickler: addquick
Preis: Kostenlos
PicsArt Foto- und Video-Editor
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Runder Bildausschnitt in Word

Wollt ihr ein rundes Profilbild in eure Bewerbung oder euren Lebenslauf einfügen, benötigt ihr nicht mal ein Bildbearbeitungsprogramm, sondern könnt den Vorgang direkt in Word durchführen:

  1. Fügt das Bild in das Word-Dokument ein.
  2. Am Bildrand finden sich die „Layoutoptionen“.
  3. Wählt hier „Vor den Text“. Jetzt könnt ihr das Bild frei positionieren.
  4. Im oberen Bildschirmrand finden sich die Werkzeuge für die Bildbearbeitung. Wählt „Zuschneiden“.
  5. Schneidet das Bild zunächst quadratisch zu.
  6. Für das Bild selbst könnt ihr ein Format auswählen. Entscheidet euch für eine runde Formatvorlage. Das Bild wird jetzt rund zugeschnitten.
  7. Optional kann man noch den Rahmen um das Bild entfernen. Wählt hierfür unter „Format“ → „Bildrahmen“ die Option „Keine Kontur“.

Weitere Tipps für Word findet ihr im Video:

Fünf Tipps für Microsoft Word: Sonderzeichen, Inhaltsverzeichnisse und Rechtschreibprüfung.

Hat alles geklappt? Wofür benötigt ihr das runde Bild? Welcher Weg klappt bei euch am besten? Habt ihr weitere Mittel für diesen Zweck? Postet es in unsere Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • foobar2000

    foobar2000

    Mit dem foobar2000 Download bekommt ihr einen kostenlosen, kompakten Musikplayer, der sehr viele Audioformate unterstützt, nur wenige Ressourcenansprüche stellt und durch Plugins umfassend in seiner Funktionalität erweiterbar ist.
    Marvin Basse
  • PureSync

    PureSync

    Der PureSync Download gleicht den Inhalt eines Quell- und eines Zielverzeichnisses miteinander ab, so dass beide über den selben Datenbestand verfügen. Das erledigt die Software entweder manuell oder nach einem von euch festgelegten Zeitplan.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link