1&1

Marco Kratzenberg

1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.

Zum Webhoster wurde 1&1 im Jahr 1998 durch den Kauf der Schlund+Partner AG. Der 1&1-Mobilfunk beruht in erster Linie auf Kooperationen mit Vodafone und E-Plus, während das Unternehmen bei Internetanschlüssen und Festnetztelefonie auf die Partnerschaft mit der Telekom setzt.

Die 1&1 Internet SE stellt den Mittelpunkt der United Internet AG dar. Vom Mutterkonzern zugekaufte Unternehmen existieren teilweise neben, teilweise auch innerhalb von 1&1. So kaufte United Internet beispielsweise Web.de, führte es mit dem Schlund+Partner-Dienst GMX zusammen und lässt es nun von der 1&1 Mail & Media GmbH verwalten.

Wie kompliziert das Firmengeflecht sich teilweise darstellt, können die Zusammenhänge zwischen 1&1, United Internet und der Drillisch AG zeigen: Drillisch übernahm im Herbst 2017 100 % der „1und1 Telecommunication SE“. Allerdings übernahm gleichzeitig United Internet die Mehrheit bei Drillisch…

1&1 in der Öffentlichkeit und im Internet

1&1 betreibt regelmäßig TV-Werbung, in der ein „Leiter Kundenzufriedenheit 1&1“ namens Marcell D’Avis eingeführt wurde, um dem Normalbürger die Angebote der Firmen schmackhaft zu machen. Dabei geht es in erster Linie um Mobilfunk- oder DSL-Produkte.

Derzeit lockt 1&1 DSL-Neukunden mit einer Geldprämie:

1&1 DSL-Werbung.

Bei seinen Produkten und Kundenbeziehungen setzt 1&1 voll auf das Internet. Ob man neue Verträge abschließen oder einen 1&1-Vertrag kündigen will, alles ist online einfach zu erledigen. Verschiedene Produkte werden unter einer Oberfläche zusammengeführt, aber durch unterschiedliche 1&1-Support-Abteilungen bearbeitet.

Während die Telekom immer mehr dazu überging, die nötige Hardware zu vermieten, setzt 1&1 aufs „Bundling“. Dabei bekommen die Kunden Komplettangebote, die zumeist deutlich unter denen der Konkurrenz liegen. DSL-Anschlüsse werden mit integrierten AVM-Routern vermarktet, Mobilfunk-Verträge mit aktuellen Handys. Diese Art der Bündelung, zusammen mit Dumpingpreisen und einer breit angelegten Werbung, sorgt für wachsende Kundenzahlen.

Während vor etwa 10 Jahren die Kundenzufriedenheit bei 1&1 noch eher im Mittelfeld lag, haben finanzstarke Qualitätsmaßnahmen dafür gesorgt, dass die Firma mittlerweile immer Spitzenplätze belegt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Produkte und Artikel zu 1&1

* gesponsorter Link